Lebensmittel erhalten

Kieler Tafel FaviconKieler Tafel FaviconWer bedürftig ist…

…erhält bei der Kieler Tafel gegen eine Spende von 1 € (Großfamilien ab 5 Personen 2 €) einmal wöchentlich Lebensmittel. Einen Anspruch darauf hat er allerdings nicht: Die Kieler Tafel ist keine Sozialbehörde!

Gehören Sie auch zum Kreis der Bedürftigen oder kennen Sie jemanden, der dazu gehört? Hier sagen wir Ihnen, was Sie tun müssen, um von uns Lebensmittel zu erhalten.

Da wir sichergehen müssen, dass Sie zum Kreis unserer bedürftigen Kunden gehören, benötigen wir zunächst von Ihnen Ihren Ausweis und ein amtliches Schriftstück, aus dem hervorgeht, dass Sie bedürftig sind. Ein solches Schriftstück ist für Bezieher des ALG II der Bescheid des Jobcenters. Falls Sie ein anderes geringes Einkommen (z.B. Rente, Lohn, Gehalt, Sozialgeld) haben, bringen Sie bitte auch darüber einen Bescheid mit.

Danach erhalten Sie von uns einen Abholausweis. Mit ihm bekommen Sie – gegen 1 € „Tütengeld“ (2 € für Großfamilien ab 5 Personen) – Ihre Lebensmittel.

Die Lebensmittel, die wir in Supermärkten und Bäckereien einsammeln, erhalten wir kostenlos. Aber der Transport und die Räume für Sortierung und Ausgabe kosten Geld. Diese Kosten decken wir ausschließlich aus Spenden. Damit wir Ihnen auch morgen helfen können, sind wir bei jeder Abholung auf Ihr „Tütengeld“ angewiesen.

Wie viel und welche Ware wir Ihnen geben können, entscheidet sich jeden Tag neu. Wir bemühen uns um eine gerechte Verteilung, aber einen Anspruch auf bestimmte Lebensmittel und ihre Menge können Sie nicht erheben. Meist handelt es sich um unverkäufliche Lebensmittel. Seien Sie aber versichert, wir geben Ihnen nur Lebensmittel, die Sie guten Gewissens essen können!

 

Unsere Standorte

Zentrale, Depot und Geschäftsstelle (hier keine Lebensmittelausgabe)

Kieler Tafel e.V.
Schwedendamm 9, 24143 Kiel
Telefon: 0431 / 77088, Telefax: 0431 / 7394998

Unsere Geschäftsstelle ist Montag bis Freitag von 08:00-13:00 Uhr besetzt



Elmschenhagen

Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde
Dorfstraße 26, 24146 Kiel
www.christuszentrum-kiel.de

Ausgabe: Mittwochs 11.30-12:00 Uhr.

Kunden: 60 – 70, Helfer/innen: 16

Gegründet wurde diese Ausgabestelle vor fast zehn Jahren vom Leitungskreis der Freikirche, in deren Gemeinderaum die Ausgabe stattfindet. Das Helferteam beginnt den Ausgabetag mit einer gemeinsamen Andacht, zu der auch die Kunden herzlich eingeladen sind. Im Andachtsraum, in dem die Kunden warten, befindet sich ein Tisch, auf dem abgelegte Kleidung zur freien Verfügung ausgelegt ist. In der Weihnachtszeit richten die Helfer/innen für die Kundschaft eine Weihnachtsfeier aus mit Kaffee und Kuchen, Geschichten und kleinen Geschenken. Auch hier tragen die Kunden die Warenkisten in den Ausgaberaum, und die Fahrer können sich bei einem Becher Kaffee stärken.

ausgabestelle_elmschenhagen

Ausgabestelle Elmschenhagen


In der Wik – St. Lukaskirche

Emmaus-Kirchengemeinde Kiel – St. Lukaskirche
Holtenauer Str. 327, 24106 Kiel
http://www.emmaus-kiel.de

Ausgabe: Donnerstags 10.00-12:00 Uhr.

Kunden: 40, Helfer/innen: 8

Die erste Ausgabestelle auf dem Westufer für den Bereich nördliche Innenstadt/ Kanal. Bisher knapp 80 Kunden mit steigender Tendenz. 

Ausgabestelle St. Lukaskirche

Ausgabestelle in der Wik St. Lukaskirche

 


Friedrichsort

Evangelische Kirchengemeinde
Friedrichsorter Str. 22, 24159 Kiel

Ausgabe: Montags von 10:00-12:00 Uhr.

Kunden: ca. 90, Helfer/innen: 11

Die Ausgabe der Kieler Tafel ist untergebracht im Gemeindehaus der Kirchengemeinde. In der letzten Zeit sind unter den Kunden mehr Flüchtlinge als Menschen mit deutscher Herkunft, die aber inzwischen gut zusammengewachsen sind. Die Kunden helfen den Fahrern bei dem Kistentransport vom Wagen in die Ausgabe, und die Fahrer bekommen ein kleines Frühstück vom Helferteam gestellt.

Ausgabestelle Friedrichsort

Ausgabestelle Friedrichsort


TafelLaden Gaarden

Evangelische St. Matthäus-Gemeinde
Stoschstr. 52, 24143 Kiel

Ausgabe: Dienstags, mittwochs, freitags von 10:00-13:00 Uhr, donnerstags von 12:00-15:00 Uhr.

Kunden: jeweils 100 – 150, Helfer/innen: jeweils ca. 8 – 10

Der TafelLaden befindet sich in der „Sozialkirche“, ein Kooperationsprojekt der ev. Kirchengemeinde Gaarden, der ev. Stadtmission und der Kieler Tafel. Ein Teil des ursprünglichen Kirchenschiffes beherbergt einen eigens errichteten Raum als TafelLaden, in einem weiteren Teil ist eine Cafeteria untergebracht mit einer Küche, in der Frühstück, Kaffee und Kuchen und einmal wöchentlich ein warmes Mittagessen angeboten werden. Hinter diesen Raumteilen befindet sich ein kleiner Andachtsraum. Die Sozialkirche versteht sich als Treffpunkt im Stadtteil Gaarden. Es werden zudem unterschiedliche Aktivitäten für Interessierte vorgehalten. Die Kundschaft der Kieler Tafel in Gaarden ist so bunt gemischt wie die dortige Bevölkerung. Viele Nationalitäten begegnen sich hier. Die drei Partner der Sozialkirche finanzierten stundenweise noch bis Ende Juli einen Dolmetscher.

Ausgabestelle Gaarden

Ausgabestelle Gaarden


Flintbeker Tafel

Seniorenwohnanlage Mühlenhof
Mühlenhof 1, 24220 Flintbek
www.kirchengemeinde-flintbek.de

Ausgabe: Montags von 15:00-16:00 Uhr.

Kunden: 35 – 40, Helfer/innen: 19 in zwei Gruppen im 14-tägigen Wechsel

Die Flintbeker Tafel ist eine selbständige Tafel unter der Trägerschaft der Kieler Tafel. Gegründet wurde sie unter der Schirmherrschaft der Kirchengemeinde. Die Kieler Tafel stellt die Autos und übernimmt für die Flintbeker die Büroarbeit. Ein Großteil der Ware kommt aus Kiel, wobei auch die Flintbeker Bürger/innen eifrig spenden. Das Personal generiert die Flintbeker Tafel vorwiegend aus der Kirchengemeinde. Auch hier kann auf Dolmetscherdienste zurückgegriffen werden. Eine jesidische Kundin aus Syrien, die noch gar nicht lange in Deutschland lebt, über- setzt, wenn es nötig ist.

Ausgabestelle Flintbeker Tafel

Ausgabestelle Flintbeker Tafel


Kronshagen

Christus-Kirche
Kopperpahler Allee 12, 24119 Kronshagen

Ausgabe: Dienstags von 11:00-13:00 Uhr, Nummernausgabe ab 10:00 Uhr.

Kunden: ca. 100 mit steigender Tendenz,  Helfer/innen: 12

Die Ausgabe der Kieler Tafel befindet sich im Gemeindehaus der Kirchengemeinde. Das Helferteam versteht sich als ausgesprochen nette Crew, in der alles, durchaus auch mal kontrovers, ausdiskutiert wird. Das Helferteam kommt ausschließlich aus der Gemeinde, in die dieses Angebot fest eingebunden ist. So wurden die Mitarbeiter/innen auf dem kommunalen Jahresempfang 2015 besonders geehrt und eine der politischen Fraktionen spendete einen dreistelligen Betrag ausschließlich für die Kronshagener Ausgabe. Hiervon sollen von einem der Helfer neue Tische gebaut werden.

Ausgabestelle Kronshagen

Ausgabestelle Kronshagen


Mettenhof

Brigitta-Thomas-Haus
Skandinaviendamm 350, 24109 Kiel

Ausgabe: Montags von 9:15-12:00 Uhr.

Kunden: 100 – 110, Helfer/innen: 11

Die Ausgabe der Kieler Tafel befindet sich in den Räumlichkeiten des Jugendtreffs der ökumenischen Kirchengemeinde. Das Helferteam versteht sich als gut funktionierende Gemeinschaft und hat unter den Mitgliedern eine iranische Helferin, die arabisch dolmetschen kann, wenn es nötig ist. Außerdem ist auch noch die russische Sprache unter den Helfern vertreten. Häufig sind es allerdings auch die Kinder, die ihre Eltern unterstützen, wenn es Verständigungsprobleme gibt.

Ausgabestelle Mettenhof

Ausgabestelle Mettenhof


Wellingdorf

Andreas-Kirchengemeinde
Altenteichstr. 14, 24148 Kiel

Ausgabe: Freitags von 08:30-11:30 Uhr.

Kunden: ca. 80, Helfer/innen: 7

Diese Ausgabe existiert schon seit 20 Jahren. Sie ist untergebracht in einem kleinen Sitzungsraum der Kirche. Das Helferteam hat sich mit der Enge arrangiert und führt die Kunden jeweils einzeln mit persönlicher Betreuung durch den Gang der Ausgabe. Menschen mit Behinderungen oder Mütter mit kleinen Kindern werden vorgezogen. Auch hier helfen die Kunden und tragen die Warenkisten herein. Da der Teamleiter jahrzehntelang die Aufgaben des Küsters wahrgenommen hat, ist die Zusammenarbeit mit der Pastorin besonders eng.

Ausgabestelle Wellingdorf

Ausgabestelle Wellingdorf