Am 15. Dezember 2016 öffnete in den Räumen der St. Lukas-Kirche in der Holtenauer Str. 327 in Kiel-Wik eine neue Ausgabestelle der Kieler Tafel. Im vergangenen Herbst erhielt die Tafel eine E-Mail von einem Kieler Bürger, der anfragte, ob es nicht möglich sei in Kiels Norden eine weitere Ausgabestelle der Kieler Tafel aufzumachen. Auch der Vorstand der Tafel hatte mehrfach schon darüber nachgedacht.

Wenn genügend Ware zur Verfügung ist, steht der Eröffnung einer neuen Ausgabestelle von der Seite her nichts im Wege, weil diese nicht zu Lasten der schon bestehenden Ausgaben geht. Um eine Ausgabestelle zu eröffnen bedarf es ausführlicher Vorbereitungen: Es müssen u.a. Räumlichkeiten gefunden werden, die kostenlos zur Verfügung stehen, die Logistik des Fahrdienstes muss entsprechend umorganisiert und nicht zuletzt muss eine Gruppe von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern gefunden werden.

Manfred Quelle machte sich auf die Suche und wurde bald bei Pastor Schwer von der Emmaus-Gemeinde in der St. Lukas-Kirche in der Holtenauer Str. 327 fündig. Im Gemeindehaus wurde ein Raum zur Verfügung gestellt, Tische und Stühle waren auch vorhanden, und die Kunden müssen bei schlechtem Wetter nicht draußen im Regen stehen, sondern können sich im Flur aufhalten.

Ausgabestelle in der Wik St. Lukaskirche

Ausgabestelle in der Wik St. Lukaskirche

Bald war auch ein Helferteam gefunden, die Teamleitung übernahm mit Michael Dunkel ein versierter Helfer, der vorher im Depot im Tafelzentrum eine Teamleitung übernommen hatte. Offen war noch die Frage, wie Kunden generiert werden könnten. Doch auch diese Frage klärte sich bald, denn eine neue Ausgabestelle der Kieler Tafel spricht sich herum. Außerdem gab es sowohl in den Kieler Nachrichten, als auch im Kieler Express entsprechende Artikel – im Dezember fingen wir mit 20 Kunden an, heute kommen jede Woche zwischen 80 und 100 Menschen. A. Zi-Vo.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.