Es kommt immer wieder vor, dass Schülerinnen und Schüler, die in der 9. Klasse ein Projekt für den ersten allgemeinen Schulabschluss ausarbeiten sollen, sich des Themas „Armut“ annehmen und in dem Zusammenhang auch auf die Kieler Tafel stoßen. So auch in diesem Fall. Betül Bakindi und Denisa Husic, Schülerinnen der Schule im Augustental, Schönkirchen, besuchten mich im Tafelzentrum um Informationen zum Thema „Armut“ zu bekommen. Wir führten ein angeregtes Gespräch, in dem ich ihnen allgemeine Informationen zur Kieler Tafel geben konnte. Gerne wollten die beiden auch einen Tag im Depot mitarbeiten.

Leider kam etwas dazwischen, und als Ersatz schlugen sie vor, an einem Samstag vor dem famila-Markt in Kiel Dietrichsdorf eine kleine Spendenaktion starten zu wollen. Die Marktleitung und wir vom Vorstand der Kieler Tafel stimmten zu, und Betül und Denisa wurden ausgestattet mit einer Spendendose, zwei Schürzen und einem Stapel Flyer von der Kieler Tafel.

Am 28.01.2017 standen die beiden Mädchen in der Zeit von 9.00 – 17.00 Uhr im Eingangsbereich des Marktes und sammelten eifrig Spenden. Sie hatten sich gut vorbereitet, ein Plakat gebastelt und den Slogan „Kaufen Sie ein Teil mehr“ genutzt.

Der Erfolg war außergewöhnlich

Betül und Denisa müssen sehr offensiv und ohne Scheu die Kundinnen und Kunden des Marktes angesprochen haben, denn der Erfolg dieser Aktion war außergewöhnlich: Es kamen 18 große grüne Kisten mit haltbaren Lebensmitteln und ein Betrag von 349,26 Euro zusammen. Auch die Projektpräsentation in der Schule war ein voller Erfolg!

Betül Bakindi und Denisa Husic bei der famila Aktion

Betül Bakindi und Denisa Husic bei der famila Aktion

Wir bedanken uns sehr herzlich und wünschen den Mädchen alles Gute auf ihrem weiteren Weg. A.Zi-Vo. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *